Letzte Einsätze
 

+++Einsatz 018/2019+++

FEU K

Brennt PKW

Moorrege, Moorreger Chaussee

11.04.2019 - 17:18 Uhr

---------------------------------------

+++Einsatz 017/2019+++

NOTF

Unterstützung Rettungsdienst

Uetersen, Großer Sand

05.04.2019 - 15:2 Uhr

---------------------------------------

+++Einsatz 016/2019+++

NOTF NA FIRST

Unterstützung Rettungsdienst

Moorrege, Haselweg

05.04..2019 - 15:10 Uhr

 
 
Veranstaltungen
 
 
 
     +++  Osterfeuer 2019  +++     
     +++  Jahreshauptversammlung der aktiven Wehr  +++     
     +++  Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr  +++     
     +++  Weihnachtsbaumaktion der Jugendfeuerwehr  +++     
     +++  Es weihnachtet sehr  +++     
Link verschicken   Drucken
 

027/2018

Einsatzart: TH Y
Kurzbericht: Verkehrsunfall
Einsatzort: Moorrege, Pinneberger Chaussee / L106
Alarmierung Feuerwehr Moorrege :

am 14.07.2018 um 15:27 Uhr

Einsatzende: 16:30 Uhr
Einsatzdauer: 1 Std. und 03 Min.
Mannschaftsstärke: 16
Fahrzeuge am Einsatzort:
Florian Pinneberg 45-48-01 (LF 20/16 - FF Heist)
alarmierte Einheiten:

Feuerwehr Moorrege

Rettungsdienst (RKiSH)

 

Einsatzbericht:

(CW) Noch während des Einsatzes Nr. 26 (NOTF TV - Türöffnung für eine hilflose Person) erfolge die Alarmierung zu einem Verkehrsunfall in die Pinneberger Chaussee. Dort war ein PKW von der Straße abgekommen und lag nun schräg im Graben. Die Ersthelfer zogen den Fahrer des Wagens aus dem Fahrzeug und leisteten erste Hilfe bis zum EIntreffen der Einsatzkräfte.

Da zwei Fahrzeuge bereits im Einsatz waren, konnten diese entsprechend schnell und innerhalb von wenigen Minuten nach Alarmierung an der Einsatzstelle sein.

Vor Ort stellte sich heraus, dass der Fahrer bei dem Unfall viel Glück und einen großen Schutzengel hatte. Das Fahrzeug war noch intakt, lag aber sehr schräg im Graben. Da der Fahrer bereits das Auto verlassen hatte und auch keine Flüssigkeiten (Öl, Benzin etc.) konnten die, bei diesem Stichwort mitalarmierten, Kamaden der Feuerwehr Heist abspannen und aus dem Einsatz entlassen werden.

WIr sperrten den Unfallbereich ab und übergaben die Einsatzstelle (nach Rücksprache) der Polizei. Für die Bergung des Autos musste ein Telekran angefordert werden.

 

Bilde folgen in Kürze.